Die Maltesischen Inseln

Template One

Die Inseln: der maltesische Archipel besteht aus den drei bewohnten Hauptinseln Malta, Gozo und Comino und den drei kleineren unbewohnten Inseln Cominotto, Filfla und St Paul’s Island. 


Maltesischer Archipel: Malta ist mit 246 km² die größte Insel, Gozo ist 67 km² und das kleine Comino nur 2,7 km² groß.


Längste Entfernung in Malta:  27km


Breiteste Stelle: 14.5km


Bevölkerung 2016:  420.158


Lage: im Herzen des Mittelmeers, ca. 100 km südlich von Sizilien.


Klima:  typisches Mittelmeerklima mit trockenen, heißen Sommern und milden, feuchten Wintern. Im Sommer können die Durchschnittstemperaturen über 33 Grad Celsius erreichen, im Winter fallen sie auf durchschnittlich 12 Grad Celsius.  


Offizielle Sprachen: Maltesisch und Englisch. Viele Einheimische sind mehrsprachig.


Gesundheitswesen:  Moderne öffentliche und private Kliniken. Besucher aus EU Staaten sollten eine Europäische Gesundheitsversicherungskarte mit sich führen.  


Öffentlicher Nahverkehr:  Preisgünstig.  Zentral-Busbahnhof in der Hauptstadt Valletta mit Verbindungen auf der ganzen Insel. 


Unterkunft: 15 Fünf-Sterne-Hotels mit 3.500 Zimmern und 7.210 Betten, 44 Vier-Sterne-Hotels mit weiteren 16.253 Betten, Drei-Sterne-Hotels, Pensionen und Farmhäuser.


Staatsform: Die Republik Malta ist Mitglied des Commonwealth und trat am 01. Mai 2004 der Europäischen Union bei.


Währung:  Euro. Viele Hotels und größere Shops oder Restaurants akzeptieren auch Fremdwährungen. 


Wirtschaft: Malta bietet eine moderne Infrastruktur und einen mit größeren europäischen Ländern vergleichbaren Dienstleistungssektor. Maltas Wirtschaft kann erfreuliche Wachstumsraten verzeichnen. Nach Maltas EU Beitritt nutzten mehrere internationale Firmen die günstigen Steuerraten, um Niederlassungen in Malta zu gründen. Malta wird immer mehr zu einem bedeutenden Finanzplatz. 


Einreisebestimmungen: Keine Passkontrollen für Inhaber europäischer Pässe, da Malta zum Schengen-Abkommen gehört.  


Religion: rund 98% der Bevölkerung sind römisch-katholisch und es gibt 400 Kirchen auf den Inseln. Viele andere Religionen sind ebenfalls vertreten.


Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)